Allgemeine Datenschutzerklärung

Die Trachtengruppe Ungstein e. V. (TGU) nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze und schützt Ihre persönlichen Daten vor unerlaubtem Zugriff, Verwendung oder Veröffentlichung.

Die TGU sorgt dafür, dass ihre persönlichen Informationen in einer kontrollierten und sicheren Umgebung gespeichert und bewahrt werden. Einen hundertprozentigen Schutz können wir jedoch, trotz technischer und organisatorischer Maßnahmen, leider nicht gewährleisten.

Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) werden personenbezogene Daten ausschließlich in dem Rahmen erhoben und gespeichert, wie sie für die Verarbeitung des Vereinsprozesses, unter Berücksichtigung gesetzlicher, notwendig sind. Sollten darüber hinaus Daten abgefragt werden, so holen wir eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Mit der nachfolgenden Datenschutzerklärung informieren wir die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten. Ebenfalls werden betroffene Personen durch diese Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte informiert.

1. Begriffsbestimmung
Diese Datenschutzerklärung beruht auf den Begriffsbestimmungen, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der DS-GVO benutzt wurden (Artikel 4 DS-GVO). Diese Datenschutzerklärung soll für jede Person sowohl einfach lesbar, als auch leicht verständlich sein. Um dies sicher zu stellen, möchten wir zunächst die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern. In dieser Datenschutzerklärung werden unter anderem diese Begriffsbestimmungen verwendet:

"Personenbezogene Daten"
Alle Informationen, die sich auf eine identifizierbare natürliche Person (folgend "betroffene Person" genannt) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

"betroffene Person"
Ist jede identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

"Verarbeitung"
Jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder das Vernichten.

"Einschränkung der Verarbeitung"
Hierbei werden gespeicherte personenbezogene Daten mit dem Ziel markiert, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

"Verantwortlicher"
Die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

"Empfänger"
Eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung.

"Dritter"
Eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

"Einwilligung"
Ist die unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Name und Anschrift des Verantwortlichen
Verantwortlicher im Sinne der DS-GVO ist die:
Trachtengruppe Ungstein e. V.

3. Ansprechpartner zum Datenschutz
Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an den 1. Vorstand Trachtengruppe Ungstein e. V. wenden.

Wolfgang Gaß
Karl-Räder-Allee 21a, 67098 Bad Dürkheim
Telefon: 06322 953856
E-Mail: gassi2702@gmail.com

4. Erfassung allgemeiner Daten 
Mit jedem Aufruf der Seite www.trachtengruppe-ungstein.de werden allgemeine Daten, wie z.B. der verwendete Browsertyp, die IP-Adresse des anfragenden Rechners oder auch Datum und Uhrzeit des Zugriffs gespeichert. Diese Daten werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert und ermöglichen keine Rückschlüsse auf die betroffene Person.

Computer und Geräte, die mit dem Internet verbunden sind, erhalten eine eindeutige Nummer zugewiesen, die sogenannte IP-Adresse. Da diese Nummern üblicherweise in länderbasierten Blöcken zugewiesen werden, kann eine IP-Adresse oftmals dazu verwendet werden, das Land (den Staat oder die Stadt) zu identifizieren, in dem mit diesem Computer eine Verbindung mit dem Internet hergestellt wird.

Bei telefonischer Kontaktaufnahme wird die Telefonnummer des Betroffenen temporär gespeichert, um einen Rückruf zu ermöglichen. Eine dauerhafte Speicherung ist an dieser Stelle nicht bezweckt. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

5. Matomo Webanalysedienst
Auf dieser Website werden unter Einsatz der Webanalysedienst-Software Matomo (www.matomo.org), einem Dienst des Anbieters InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland, („Matomo“) auf Basis unseres berechtigten Interesses an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Daten gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können zum selben Zweck pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und ausgewertet werden.

Wenn Sie mit der Spei­che­rung und Aus­wer­tung die­ser Daten aus Ihrem Besuch nicht ein­ver­stan­den sind, dann kön­nen Sie der Spei­che­rung und Nut­zung nachfolgend per Maus­klick jederzeit wider­spre­chen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo kei­ner­lei Sit­zungs­da­ten erhebt. Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

6. Erfassung personenbezogener Daten
Kontaktformular auf www.trachtengruppe-ungstein.de
Verwendet die betroffene Person das Kontaktformular, so werden die gemachten Angaben ausschließlich zur Beantwortung der Anfrage verwendet;
Rechtsgrundlage ist die Einwilligung des Betroffenen. (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO)

Interessenten/sonstige Kontakte
Wenn aus einem Telefonat oder einem anderen persönlichen Kontakt die Notwendigkeit abgeleitet wird, weitere Daten (Name, Adresse, Mailadresse, Telefonnummer) zu erfassen, wird die Einwilligung ggf. mündlich eingeholt, bzw. es gilt der Grundsatz der redlichen Erwartung. So ist für den Betroffenen erwartbar, dass z.B. seine Adresse gespeichert wird, wenn er um Zusendung von Vereinsinformationen bittet. Bei unaufgefordert gesendeten Mails ist eine vorherige Einholung einer Einwilligung nicht möglich, wird aus einer eingehenden Mail die Notwendigkeit abgeleitet. Hierbei werden ausschließlich die Daten erhoben, die zur Klärung des Sachverhaltes notwendig sind. Auch hier gilt der Grundsatz der redlichen Erwartung.

Mitglieder
Grundsätzlich werden von Mitgliedern beim Eintritt lediglich die Daten gespeichert, die zur Gewähr-leistung des Mitgliedbeitrags, für eine Kommunikation unter den einzelnen Mitgliedern (vor allem aktive Mitglieder) und zur Einhaltung gesetzlicher Vorgaben und Aufbewahrungsfristen erforderlich sind. Diese sind i.d.R. Vor- und Nachnamen, Adressdaten sowie Telefon- bzw. Handynummer, E-Mail, Geburtsdatum und Bankdaten. Dies schließt die Weitergabe von Daten an Dritte zur Zahlungsabwicklung ein. Rechtsgrundlage ist die Erfüllung des Vertrags (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b und c DS-GVO), bzgl. der Weitergabe Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

Darüber hinaus wird zu verschiedensten Gelegenheiten wie z.B. bei Proben, Auftritten, Ausflügen, Versammlungen, Festen, etc. Bildmaterial angefertigt auf denen Aktive, Helfer und Funktionäre individuell erkennbar sein können. Dieses Bildmaterial wird hauptsächlich für interne Geselligkeit und Kommunikation im Verein, für Vereinswerbung und öffentliche Präsenz verarbeitet.Eine Veröffentlichung findet unter anderem in Printmedien wie etwa einer Zeitung, Festschrift oder Werbematerial (z.B. Flyer) und in digitaler Form auf unserer Website und Facebook statt. Die TGU hat nach Veröffentlichung keine Möglichkeit Schutzmaßnahmen gegen eine Bearbeitung, Vervielfältigung und sonstigen Missbrauch umzusetzen.

Bildmaterial wird nur im Rahmen des Kunsturhebergesetzes verwendet, falls eine Aufklärung und Einwilligung der betroffenen Person vorher nicht möglich ist.

7. Sperrung und Löschung personenbezogener Daten
Kontaktformular auf www.trachtengruppe-ungstein.de
Nach Erledigung des Grundes der Kontaktaufnahme werden die personenbezogenen Daten gelöscht, wenn nicht daraus eine Mitgliedschaft entsteht.

Interessenten/sonstige Kontakte
Persönliche Daten werden, sofern sie überhaupt erfasst wurden, nach Klärung des Sachverhaltes zeitnah gelöscht. Außer es besteht die Möglichkeit, dass betroffene Person für nachfolgende Sachverhalte erneut kontaktiert werden müssten. In diesem Fall werden die erfassten Daten erst bei Widerruf gelöscht.

Mitglieder
Daten zur Gewährleistung des Mitgliederbeitrags und zur Kommunikation innerhalb des Vereins werden bei einem Austritt vom Verein spätestens bis zur nächsten Vollversammlung gelöscht.
Der Vor- und Zuname, sowie Bildmaterial wird allerdings nur bei Widerspruch gesperrt oder gelöscht.

8. Weitergabe personenbezogener Daten
Eine Weitergabe personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich zur Vertragserfüllung an das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut oder im Bedarfsfall an Rechtsanwälte. Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse, Rechtsansprüche durchzusetzen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO) oder wenn ein Gerichtsbeschluss oder eine auskunftsberechtigte staatliche Institution oder Behörde dies verlangt. (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DS-GVO) Soweit die TGU gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet wird, werden personenbezogene Daten Betroffener an auskunftsberechtigte staatliche Institutionen und Behörden (Empfänger) weitergegeben. Die übermittelten Daten sind auf das erforderliche Minimum beschränkt (Prinzip der Datenminimierung).

Darüber hinaus werden personenbezogene Daten ohne ausdrückliche Einwilligung nicht an Dritte weitergegeben.

9. Recht der betroffenen Person sind u.a.
Recht auf Bestätigung
Jede betroffene Personen hat das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Recht auf Auskunft
Jede betroffene Person hat das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, welche Daten zu seiner Person gespeichert werden. Das Auskunftsrecht schließt Auskunft über Zweck der Speicherung, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt wurden und nach welchem Prozedere die Daten wieder gelöscht werden, ein. (Art. 15 DS-GVO)

Recht auf Berichtigung
Jede betroffene Person hat das Recht auf unverzügliche Korrektur fehlerhafter personenbezogener Daten zu verlangen. (Art. 16 DS-GVO)

Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden)
Jede betroffene Person hat das Recht auf Löschung seiner personenbezogenen Daten. Dieser Löschung wird entsprochen, wenn nicht rechtliche Vorgaben oder Aufbewahrungsfristen dem entgegenstehen. (Art. 17 DS-GVO)

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Jede betroffene Person hat das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, welcher unverzüglich nachgekommen wird, sofern kein rechtlicher Grund die Einschränkung verbietet. (Art. 18 DS-GVO)

Widerspruchsrecht
Erteilte Einwilligungen können jederzeit widerrufen werden. Die auf der entsprechenden Einwilligung beruhenden Datenverarbeitung wird ab diesem Zeitpunkt nicht mehr fortgeführt. (Art. 21 DS-GVO)

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zustän-digen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Verein seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:
www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

10. Änderung dieser Datenschutzbestimmungen
Die TGU behält sich das Recht vor, diese Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen zu verändern, soweit dies wegen der technischen Entwicklung erforderlich wird. In diesen Fällen werden wir auch unsere Hinweise zum Datenschutz entsprechend anpassen. 

Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unserer Datenschutzerklärung.
Diese hat Stand „05.2018“ und gilt bis zu einer neuen Veröffentlichung in vollem Umfang.